GPSsies

"Tracks for vagabonds" Wanderwege im bueraner Raum. Alternativ zu den schon auf dieser Seite vorhandenen Wanderwegen. betreiberlogo
mit der Möglichkeit auch GPS zu verwenden.

Der grüne See

Öffnungszeiten unserer Seehütte "Grüner See"
Freitags von 16.00 bis 22.00 Uhr
Sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr
Andere Terminwünsche nach Vereinbarung
Service: Jürgen Rein
Tel. 05742 / 703 7588
oder 0179 / 6952026
Ein Projekt unseres Vereins

Örtliche Wanderkarten

Rundweg Nr.3

Rundweg Buerscher Wald

Karte Bequemer Wander- und Radweg mit nur geringen Steigungen bis max, 3 %; einzige Ausnahme bildet der über 10 m tiefe Taleinschnitt des Bremkebaches, der im Bereich dieses Rundweges entspringt und nordöstlich von Meesdorf in die Hunte mündet.Weg 3 ist größtenteils ausgebaut für die Forstwirtschaft. Er führt durch typischen Bauernwald vieler Eigentümer.

Rundweg Nr.7

Friedenshöhe-Ottoshöhe

Karte Landschaftlich ist dieser Rundweg 7 recht vielseitig und interessant und bietet zahlreiche lohnende Ausblicke.Zudem zeigt er noch immer deutlich die Folgen des Orkans "Kyrill" von 2007, denn die kahlen Flächen und baumlosen Kuppen, aber auch das frische Grün infolge der Wiederaufforstung und des jungen Wildwuchses sind unübersehbar.

Rundweg Nr.8

Großer Kellenberg

Karte Interessanter, leicht bergiger Wanderweg über den Kamm des Großen Kellenberges mit einer Steigung von 10 bis 15 % auf etwa 200 m Länge.Der Weg führt vornehmlich durch Fichtenhochwald, nur am Südhang oberhalb des Tagungs und Freizeitheims "Haus Kellenberg" durch Buchenwald. Er berührt das Quellgebiet eines Baches, der nach Norden zum Glane-Bach fließt.

Rundweg Nr.1

Huntequelle

Karte Der Wanderweg besteht aus einer geradelinigen Zuwegung von 1 km Länge an Wiesen und Wäldern entlang und einem anschließenden Rundweg von 2,3 km Länge. Die Wege haben nur geringe Steigungen; der Höhenunterschied zwischen Parkplatz und Huntequelle beträgt nur etwa 65 m.Der Rundweg führt durch Fichtenbestände und Mischwald am Oberlauf der Hunte entlang und berührt unmittelbar das Quellgebiet.

Rundweg Nr.2

Kellenberg-Glanebach

Karte Der Wanderweg 2 hat dieselbe Zuwegung von 0,7 km Länge wie Weg 1 bis zur Kreuzung mit dem Wittekindsweg. Dort beginnt der eigentliche Rundweg von 3,4 km Länge.Dieser führt zunächst in gleicher Richtung auf dem befestigten Holzabfuhrweg (Steffensweg) abwärts zum Glanebach, der mit seinen vielen Windungen entlang eines längeren Wegstückes ein wahres Naturerlebnis bietet.

Wanderweg 1

Kleiner Kellenberg

Karte Der gesamte Wanderweg besteht aus einer Zuwegung und einem anschließenden Rundweg. Die Zuwegung von 0,7 km Länge führt über den befestigten Holzabfuhrweg (auch Steffenweg genannt) bis zur Kreuzung mit dem Wittekindsweg.Dort beginnt der eigentliche Rundweg von 2,8 km Länge.Dieser führt längs über den Kamm und am Nordrand des Kleinen Kellenberges zurück oder umgekehrt (Wegzeichen "1" beachten!)

Rundweg Nr.9

Kleiner Kellenberg, Nordrand

Karte Bequemer kurzer Rundweg für den kleinen Waldspaziergang.Der Weg ist zum Teil steinig, hat aber nur sehr geringe Steigungen. Er führt durch alte Nadelwälder, vornehmlich durch Fichten-Lärchen-Bestände am Nordrand des Kleinen Kellenberges.

Rundweg Nr.10

Linner Berg

Karte Der Rundweg 10 über den Kamm des Linner Berges besteht aus sehr unterschiedlichen Wegeabschnitten und ist gerade dadurch besonders reizvoll, wenn auch infolge der Steigungen nicht immer bequem.Ein 500 m langer Waldrand in nördlicher Richtung bietet sehr schöne Ausblicke über das Huntetal hinweg auf Barkhausen und die dahinter liegenden Berge mit dem 211 m hohen "Schwarzen Brink".

Rundweg

Roter Pfahl Kalbsiek

Karte Sehr abwechsungsreicher Wanderweg über den Linner Berg. Höchster Punkt 176 m, tiefster Punkt im "Kalbsiek" bei Überquerung der Straße Meesdorf-Hüsede, Höhendifferenz 85 m. Größte Steigung etwa 15% am Nordhang.Weg 7 führt vornehmlich durch Mischwald, aber auch durch dichte Fichtenbestände und Buchen-Hochwald. Am südlichen Waldrand Aussicht zum Teutoburger Wald mit dem Fernsehturm bei Bielefeld.

Rundweg Nr.4

Stuckenberg Thomaskreuz

Karte Erholsame Waldlandschaft bietet dieser Rundweg 4 ebenso wie noch recht kahle Berghänge, die nach dem verheerenden Orkan Kyrill 2007 frisch ergrünen durch neue Baumpflanzungen und aufstebenden Wildwuchs.Nach kurzem Aufstieg vom Parkplatz führt die "4" nach rechts über einen neu angelegten Holzabfuhrweg zu einem Waldrandweg auf der Nordseite des Stuckenberges.

Waldlehrpfad

Huntetal Buer

Karte Wenn Sie es interessant finden, bei einem erholsamen Waldspaziergang Wissenswertes über den Wald und die Forstwirtschaft, über Waldschäden oder heimische Baumarten zu erfahren, dann sind Sie eingeladen, den Waldlehrpfad im Kleinen Kellenberg, also im nördlichsten Teil des Meller Stadtgebietes, zu besuchen.

Quelle: www.geolive.de

Heimat- und Verschönerungsverein Buer e.V./Wanderkarten/Regional

Landkarte